Förderverein Musik in der Stadtkirche

zu Glückstadt e.V.

Home

Konzertvorschau

Über Uns

Mit freundlicher
Unterstützung von:

 

 

 

 

WEBCounter by GOWEB

Rundgang Stadtkirche
Presseartikel
Flyer pdf

Aufnahmeantrag

 

Liebe Freunde und Förderer unserer Konzerte in der Stadtkirche zu Glückstadt,
das 1. Halbjahr 2016 war gespickt mit musikalischen Höhepunkten – es wäre vermessen, ein Konzert besonders hervorzuheben, und doch möchte ich das Mendelssohn-Konzert am 22. Mai im besonderen erwähnen: Unter der Leitung unseres Kantors Florian Hanssen lauschten wir ergriffen der geistlichen Chormusik des großen Romantikers, vorgetragen vom Chor der Stadtkirche, verstärkt durch großartige Solisten und begleitet von einem grandios aufspielendem Orchester. Tief beeindruckt traten die vielen Besucher ihren Heimweg an.
Achtung: Kurzfristig angesetzt haben wir Verdis Messa da Requiem am 26. Juni mit dem Orchester "I Filarmonici" di Trento, dem Kammerorchester St. Pauli, dem Coro Città di Piazzola sul Brenta und dem Chor der Friedenskirche St. Pauli.
Und schon darf ich Ihnen mit viel Freude die Konzerte für das 2. Halbjahr vorstellen: Wie in den Jahren vorher ist wieder das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) bei uns zu Gast. Diesmal mit dem jetzt schon zur internationalen Spitze gehörenden Schumann Quartett. Sie sind jung, frisch und machen Furore. Die drei Brüder Erik, Ken und Mark Schumann sind als Solisten schon preisgekrönt. Zusammen mit der Bratschistin Liisa Randalu bilden sie das vor Kurzem mit dem Newcomer Award 2016 des BBC Music Magazine in London ausgezeichnete Schumann Quartett.

Im Rahmen der Glückstädter Kulturnacht am 10. September dürfen wir uns auf einen Abend mit Liedern von Leonard Cohen freuen, interpretiert von Thomas Haloschan und Band. Seit 3 Jahren spielt Thomas Haloschan nun quer durch Deutschlands Norden sein Programm mit Songs und Texten von Leonard Cohen. Viele sagen, er sei dabei so authentisch, dass man zuweilen glaubt, der Meister selbst stehe auf der Bühne. Kongenial dabei die deutsch-irische Sängerin Ashley Adair, im Duett bei „Suzanne“ und „Hallelujah“  oder als 1. Stimme bei „Anthem“ oder „Famous Blue Raincoat“. Das Hamburger Abendblatt schrieb kürzlich: „Da ist er, der Leonhard-Cohen-Effekt. Die Stimme klingt tief, warm und gleichzeitig spröde, eine unverkennbare Mischung.“ Mit dabei ist der Hamburger „Teufelsgeiger“ Chris Drave.
THE GREGORIAN VOICES sind wieder auf Tournee in Europa. Das Programm besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, othodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock sowie einigen ausgewählten Klassikern der Popmusik wie z.B. Imagine von John Lennon, Sailing von Rod Steward und Michelle von den Beatles.
Operetten- und Musicalmelodien erklingen im meist düsteren November: Zu Gast in der Stadtkirche ist der Hamburger Operettenchor. Doris Vetter, Dirigentin der Europäischen Kammerphilharmonie und des Operettenchores Hamburg präsentiert einen Querschnitt aus Operette und Musical.
Das Konzertjahr abschließen werden auch in diesem Jahr wieder die Chöre der Stadtkirche unter der bewährten Leitung unseres Kantors Florian Hanssen mit dem traditionellen Adventskonzert am 1. Advent und dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach am 3. Advent.
Abschließend möchte ich aber schon auf das 400-jährige Stadtjubiläum im Jahr 2017 hinweisen:
Erstmals präsentiert der Förderverein ein Neujahrskonzert! Zu Gast ist das Smetana Philharmonic Orchestra Prag. Unter dem Titel „Von den Highlights der Klassik zum Zauber der Operette“ werden wir schwungvoll das Neue Jahr begrüßen.
Liebe Musikfreunde, schauen Sie bitte unter www.musik-in-glueckstadt.com nach, dort finden Sie sehr detaillierte Informationen über unsere Konzerte!
Wir wünschen Ihnen viel Freude an unserer Konzertauswahl und freuen uns auf Ihren Besuch.


Ihr Jürgen Böttcher