Förderverein Musik in der Stadtkirche

zu Glückstadt e.V.

Home

Konzertvorschau

Über Uns

Mit freundlicher
Unterstützung von:

 

 

 

 

 

 

Rundgang Stadtkirche
Presseartikel
Flyer Konzertvorschau 2022
Konzertvorschau

Aufnahmeantrag

Impressum
Datenschutz
     

 

Liebe Musikfreunde,

auch in diesem Jahr fing unsere Konzertreihe coronabedingt mit Konzert- absagen an! Es ist uns aber gelungen, das ausgefallene Neujahrskonzert mit den DON KOSAKEN als Weihnachtskonzert zum 22. Dezember neu festzulegen und das ebenso ausgefallene Konzert mit Inga Rumpf auf den 29. April zu verlegen.

Im Kulturmärz dürfen wir uns auf das Duo Cavinella mit ihrem Programm „Mit Leidenschaft durch Epochen, Beethoven bis Piazolla“ an Klavier und Violine freuen und zum Ende des Kulturmärz verspricht uns Reinhold Beckmann beste Unterhaltung, vielen bekannt als Moderator und Journalist, nun auch als Musiker mit seinem Reinhold Beckmann Duo. In einem bewegenden Lied besingt Reinhold Beckmann ein Familien- schicksal über die vier Brüder seiner Mutter, die im Krieg geblieben sind.

Das umfangreiche Repertoire des Ensembles OPUS 4 aus Leipzig umfasst Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Zahlreiche Konzerte im Inland und in Europa zeugen von der Aktivität des Posaunenquartetts. Das Streichquintett Württembergische Streichersolisten wird uns mit musikalischen Leckerbissen aus ihrem Programm „Frühling in Glückstadt“, u.a. mit Werken von Vivaldi, Johann Strauß, J.S. Bach, und der berühmten Medititation aus „Thais“ erfreuen.

Johannes Brahms ist der diesjährige Komponistenschwerpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF). Glückstadt darf sich auf ein Konzert mit Christoph Schoener an unserer neuen Wintherhalter Orgel freuen! Christoph Schoener war bis zu seiner Pensionierung 21 Jahre Kantor an der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis und wird „Brahms – das gesamte Orgelwerk“ darbieten.

Erste Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe aus ganz Schleswig-Holstein erleben wir als „Junge Preisträger präsentieren sich an der Violine“ im September. Viele von ihnen streben ein Musikstudium an, spielen im Landesjugendorchester und in Kammer- musikensembles. Begleitet werden die jungen Ausnahmetalente am Klavier von Anette Kröger.

Bereits vor acht Jahren waren die Pianistin Teresa Kaban und der Flötist Henryk Blazej aus Polen bei uns, gefragte Solisten auf zahlreichen Bühnen der Welt, u.a. in so bekannten Sälen wie St. Martin-in-the-Fields und Wigmor Hall in London, wie auch im Lincoln Centre, New York und in der Carnegie Hall, dem Olymp der klassischen Musik. Wir dürfen uns u.a. freuen auf Liszt, Chopin und R. Schumann.

Das „Ensemble 1684“ aus Leipzig widmet sich vorrangig der Pflege vorbachischer Barockmusik. Im Zentrum stehen dabei mitteldeutsche Komponisten, deren Werke seltener aufgeführt werden oder ganz in Vergessenheit geraten sind. Den aktuellen Schwerpunkt bildet das Gesamtwerk Johann Rosenmüllers, der das zweite Drittel des 17. Jahrhunderts musikalisch wie kaum ein Zweiter geprägt hat. Auf ein besonderes Ereignis in diesem Jahr möchte ich nicht ohne Stolz hinweisen: der Förderverein Musik in der Stadtkirche zu Glückstadt begeht im Dezember sein 25jähriges Jubiläum!! Das möchten wir gerne mit Ihnen feiern und laden Sie zu einem besonderen Konzert am 3. Advent ein. Und, wenn Sie uns etwas schenken möchten, dann kommen Sie zu unseren Konzerten, wir würden uns darüber sehr freuen!

Mit allen guten Wünschen und herzlichen Grüßen verbleibe ich,

 

Ihr Jürgen Böttcher