Förderverein Musik in der Stadtkirche

zu Glückstadt e.V.

Home

Konzertvorschau

Über Uns

Mit freundlicher
Unterstützung von:

 

 

 

 

 

 

Rundgang Stadtkirche
Presseartikel
Flyer 1. Halbjahr 2020
Konzertvorschau

Aufnahmeantrag

Impressum
Datenschutz
     

 

 

Liebe Freunde und Förderer unserer Konzerte in der Stadtkirche zu Glückstadt.

Wird die neue Orgel rechtzeitig zum 400. Kirchenjubiläum fertig sein? Wie wird die neue Winterhalter - Orgel klingen? Das, liebe Freunde und Förderer unserer Konzerte in der Stadtkirche, waren die Fragen, die uns überwiegend im vorigen Jahr bewegten. Und pünktlich, am 1. November war es so weit: Kantor Florian Hanssen ließ die Orgel zum ersten Mal beim festlichen Jubiläums-Gottesdienst mit einem Stück von Johann Sebastian Bach erklingen. Auch wenn das Feintuning noch nicht abgeschlossen war, so waren die zahlreichen Besucher vom langersehnten Orgelklang begeistert. Diese Begeisterung nehmen wir hinüber in das neue Jahr in dem der Förderverein Kantor Florian Hanssen in seinen Planungen unterstützt, die neue Orgel mehrfach einem breiten Publikum klanglich zu präsentieren.

Zum dritten Mal dürfen wir uns auf ein Neujahrskonzert mit den Smetana Philharmonikern Prag freuen. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Hans Richter erklingen Melodien von Strauß, Verdi, Donizetti, Smetana und anderen. Die Klezmerband Mischpoke mit ihrem Programm „Di Eyne Velt“ beweist ihre Qualität als erstklassige Live-Band. Längst ist diese Formation mit ihren vier Vollblutmusikern über den Raum Hamburg hinaus bekannt.

2020 feiert Deutschland mit der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. In Glückstadt dürfen wir uns auf zwei Konzerte mit Beethoven Sonaten freuen, gespielt von keinem geringeren als Prof. Justus Frantz: Um 16.30 Uhr ein Kinderkonzert bei freiem Eintritt und für die großen Besucher um 19.30 Uhr das Abendkonzert. Justus Frantz hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zur Aufgabe gemacht, Kinder an die klassische Musik heranzuführen. Er präsentiert den Kindern und Jugendlichen nicht nur Werke bekannter Komponisten, sonder erklärt deren Hintergründe und bietet den jungen Zuhörern Gelegenheit, selbst auf einem Instrument vorzuspielen.

Wie interessant der argentinische Tango auch als Konzert sein kann, zeigen auf höchst charmante Art und Weise Bettina Born und Wolfram Born. Ein leidenschaftliches und abwechslungsreiches Konzert mit kraftvoll farbenprächtigen und sinnlich leisen Tönen und Stimmungen, Tango in kammermusikalischer Form für Herz und Ohr, mit kleinen Anekdoten gewürzt. Das Konzert findet im Wasmer-Palais statt.

„Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie Werke von Fanny Mendelssohn Hensel, Glanzberg und die Slawischen Tänze von Dvorak für ein Klavier zu vier Händen mit dem Klavierduo Anna und Ines Walachowski werden uns im April begeistern. Sie gehören längst zu den führenden Klavierduos der Gegenwart. Seit knapp zwei Jahrzehnten begeistern die beiden Schwestern mittlerweile ihr Publikum auf den internationalen Konzertpodien.

Das Posaunenquartett OPUS 4 mit Posaunisten des Gewandhaus Orchesters Leipzig erleben wir mit Barockposaunen. Zu Gehör kommen Werke von Bach, Monteverdi, Bruch, Schütz, Gershwin und anderen.

Liebe Musikfreunde, schauen Sie bitte unter www.musik-in-glueckstadt.com nach, dort finden Sie sehr detaillierte Informationen über unsere Konzerte! Wir wünschen Ihnen viel Freude an unserer Konzertauswahl und freuen uns auf Ihren Besuch,


Ihr Jürgen Böttcher